Beileidsbekundung und Lob für Zusammenhalt

Bürgermeister Wagemeyer gibt Unwetter-Statement ab

Lüdenscheids Bürgermeister Sebastian Wagemeyer.
Lüdenscheids Bürgermeister Sebastian Wagemeyer.

In einer Stellungnahme äußert sich Bürgermeister Sebastian Wagemeyer zu den Folgen des Unwetters und der aktuellen Situation. Darin spricht das Stadtoberhaupt den Angehörigen der beiden Feuerwehrmänner, die am Mittwoch, 14. Juli, im Kampf gegen das Hochwasser im Märkischen Kreis ums Leben gekommen sind, sein Beileid aus. Außerdem bedankt sich Wagemeyer bei allen Rettungskräften für ihren unermüdlichen Einsatz und lobt den Zusammenhalt der Bevölkerung.

Das Statement des Bürgermeisters im Wortlaut:

Liebe Lüdenscheiderinnen und Lüdenscheider,

die vergangenen Stunden haben uns alle in Atem gehalten und tun es auch weiterhin. Das Ausmaß des Unwetters und des Starkregens sowie die damit verbundenen Fluten und Naturgewalten waren für uns alle nicht im Entferntesten vorstellbar. Ausgelöst haben sie verheerende Zerstörungen, die Bedrohung von Existenzen, unermessliches Leid und leider auch den Verlust von Menschenleben.

Mein tief empfundenes Mitgefühl gilt vor allem den Familien der beiden Feuerwehrkameraden, die in ihrem Kampf gegen die Fluten und für das Leben anderer das eigene Leben gelassen haben. Hier gilt es, in tiefer Dankbarkeit innezuhalten.

"Volle Solidarität gilt allen Helferinnen und Helfern"

Die Situation ist noch immer angespannt, und unsere volle Solidarität gilt zudem all den Helferinnen und Helfern und den Menschen in den anderen Kommunen des Märkischen Kreises und in unserer Nachbarstadt Hagen, die es noch deutlich härter getroffen hat als Lüdenscheid. Sowohl in der Einsatzleitung der Rettungskräfte als auch im Krisenstab der Stadt Lüdenscheid tun wir derzeit unser Möglichstes, um uns ein Gesamtbild zu verschaffen und der Lage vor allem im Stadtteil Brügge Herr zu werden.

Auf diesem Wege möchte ich mich bei allen haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften für ihre Arbeit bedanken. Sie arbeiten unermüdlich und bis an die Grenzen der eigenen Belastbarkeit, um für andere da zu sein.

Solidarität macht "Mut und Hoffnung"

Mut und Hoffnung machen zudem die vielen spontanen Zeichen von Solidarität, Zusammenhalt und Nachbarschaft in unserer Stadt. Ich danke Ihnen allen!

Passen Sie weiterhin gut auf sich und Ihre Mitmenschen auf!

Ihr Bürgermeister Sebastian Wagemeyer

Lüdenscheid, 15.07.2021