Ehrenamtliches Engagement für die Ukraine

Hilfsorganisationen richten zentralen Kontakt ein

Hände
Abbildung: Pixabay

Die Hilfsorganisationen aus Lüdenscheid sind zusammen in der AG Wohlfahrt organisiert. Gemeinsam wollen die Caritas, Johanniter, AWO, Diakonie und DRK Lüdenscheid nun ihre Angebote für Geflüchtete aus der Ukraine bündeln.

Ob es um Sachspenden, ehrenamtliches Engagement oder Wohnungsangebote - alle Angebote von Bürgerinnen und Bürgern sollen an einer Stelle zusammenlaufen. Dabei ist die AG Wohlfahrt in einem engen Austausch mit der Stadt Lüdenscheid.

Wer gerne die Hilfe für Flüchtlinge aus der Ukraine unterstützen will, der kann sich unter der zentralen Rufnummer 02351 65 61 62 6 melden. Diese ist täglich von 9 bis 15 Uhr von den verschiedenen Hilfsorganisationen besetzt.

Darüber hinaus ist eine gemeinsame Mailadresse errichtet worden, die ebenfalls von den oben genannten Akteuren bearbeitet wird: flucht@drk-luedenscheid.de

Lüdenscheid, 11. März 2022