Kita-Einstieg: Herzkissen für den guten Zweck

Mütter nähen für Brustkrebs-Patientinnen

Frauen nähen Herzkissen
Zwei Mütter nähen Herzkissen im offenen Familientreff an der Kluse. Fotos: Ulrike Kramrn

Das Lüdenscheider Team des Bundesprogramms "Kita-Einstieg" baut Brücken - nicht nur in die frühe Bildung, sondern auch in die Gesellschaft. So konnten jetzt einige Mütter für eine ganz besondere Aktion gewonnen werden: das Nähen von Herzkissen für einen guten Zweck.

In den Räumen des Kita-Einstiegs haben Kinder ohne Kitaplatz die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Eltern und anderen Familien das Bildungssystem kennenzulernen. Es wird gemeinsam gesungen, gespielt und gelernt. Dabei haben die Mitarbeiterinnen des Kita-Einstiegs nicht nur die Situation des Kindes im Blick, sondern die der Familie als Ganzes in ihrem sozialen Umfeld. Es wird genau hingeschaut, wie den Familien in ihrer jeweiligen Lebenslage geholfen werden kann. Zum Beispiel durch den Erwerb neuer Kenntnisse und Fähigkeiten wie zum Beispiel Nähen.

 

Offener Familientreff wird zur Nähwerkstatt

Lydia Leung (links) übergibt die Kissen an Annette Hanisch.
Lydia Leung (links) übergibt die Kissen an Annette Hanisch.

Auf Wunsch und Interesse mehrerer Familien übten die Teilnehmer unter Leitung von Lydia Leung das Nähen an der Nähmaschine im Rahmen des offenen Familientreffs in der Kluse. Dabei ging es nicht nur darum, die handwerklichen Fähigkeiten zu erweitern, sondern auch um einen guten Zweck: Zum Einstieg nähten die Mütter, die den Familientreff in der Worthstraße 16 (Ecke Reckenstraße) besuchen, einige Herzkissen. Die Kissen übergaben sie an Annette Hanisch, die im Klinikum Lüdenscheid arbeitet und in direktem Kontakt zu Frauen steht, die an Brustkrebs erkrankt sind. Die bunt gestalteten Herzkissen sollen nicht nur Freude bringen, sondern eine ganz praktische Hilfe leisten.

Der Kita-Einstieg Lüdenscheid ist ein Bundesprogramm und wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziert. Ziel des Programmes ist es, niedrigschwellige Angebote zu fördern, die den Zugang zur Kindertagesbetreuung vorbereiten und unterstützend begleiten.

Der offene Familientreff findet montags bis mittwochs von 9 bis 12 Uhr an der Worthstraße 16 (Zugang über Reckenstraße) statt. Ansprechpartnerinnen sind Lydia Leung (0160 923 565 73) und Ulrike Kram (0151 268 198 17).

Lüdenscheid, 13. Mai 2022