Sprechzeiten der Stadtverwaltung

Öffnungszeiten

Aktuell gelten veränderte Öffnungszeiten für das Rathaus. Besuche im Bürgeramt sind mit und ohne Terminvereinbarung möglich. Abgesehen vom Standesamt gelten in allen anderen Fachdiensten aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie gesonderte Sprechzeiten.

Die Sprechzeiten des Bürgeramtes:

  • Montag und Donnerstag: 8.30 bis 17.30 Uhr
  • Dienstag und Freitag: 8.30 bis 13 Uhr

Termine können über die Online-Terminvergabe https://www.luedenscheid.de/termin/ gebucht werden. Außerdem kann das Bürgeramt unter der Rufnummer 02351 / 17-1666 und die E-Mail buergeramt@luedenscheid.de kontaktiert werden. 

Einige Dienstleistungen sind auch online im Bereich "Serviceportal" auf der städtischen Webseite unter https://portal.luedenscheid.de/services verfügbar.

Die Sprechzeiten des Standesamtes:

  • Montag und Donnerstag: 8.30 bis 12 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr
  • Mittwoch: 8.30 bis 12 Uhr

Für alle weiteren Fachdienste ist zwingend eine vorherige Terminabsprache notwendig. Außerdem gelten gesonderte Sprechzeiten:

  • Montag: 9 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
  • Dienstag: 9 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
  • Mittwoch: geschlossen
  • Donnerstag: 9 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
  • Freitag: 9 - 12 Uhr

Bürger können sich telefonisch an die einzelnen Fachdienste wenden oder online unter https://www.luedenscheid.de/termin/ einen Termin vereinbaren:

Bürgeramt02351/17-1666
Standesamt02351/17-1293
Bauakten-Archiv02351/17-1445
Soziale Leistungen02351/17-1400

Sonstige Soziale Dienste

02351/17-1300
Jugendamt - Unterhalt02351/17-1379
Jugendamt - Kitas02351/17-1045

Jugendamt - Allgemeiner Sozialer Dienst

02351/17-2620
Jugendamt - besondere Dienste02351/17-2431

Alle weiteren Fachdienste sind am besten über bekannte Ansprechpartner der Stadtverwaltung zu erreichen. Die jeweilige Telefonnummer und E-Mail-Adresse finden sich auf Formularen, die Bürgerinnen und Bürger ggf. schon erhalten haben.

Wer nicht weiß, an wen er sich wenden muss, kann sich während der Sprechzeiten bei der Rathaus-Zentrale unter 02351/17-0 melden.

Für den Zugang zum Rathaus gilt die 3G-Regel. Das heißt, alle Besucherinnen und Besucher müssen ihren Impf- bzw. Genesenen-Status nachweisen oder ein aktuelles Testzertifikat (nocht älter als 24 Stunden) von einer offiziellen Teststelle vorlegen.

Weiterhin gelten im Rathaus die Maskenpflicht und die Regelung zur Einhaltung des Mindestabstands. Außerdem begleitet das Personal Besucherinnen und Besucher zum jeweiligen Fachdienst und führt diese anschließend wieder aus dem Rathaus.

Personen, die einen Termin vereinbart haben, aber kurz vor oder am Tag ihres Besuchs an grippeähnlichen oder Erkältungssymptomen leiden, werden gebeten, ihren Termin abzusagen und das Rathaus nicht zu besuchen.